Kuchen, Rezepte, Torten, Vegan, Vegetarisch
Kommentare 4

(vegane) Amarena-Torte

Amarena-Torte 1200-1

Zum Muttertag habe ich eine neue Torte für meine Ma ausprobiert: eine vegane Amarena-Torte. Ein passendes Rezept habe ich nicht gefunden, deshalb habe ich mir selbst was ausgedacht. Mein Standard-Rezept für Biskuit habe ich verwendet (einmal in Vanille, einmal in Schoko), dazu eine Pudding-Buttercreme (mit wenig Butter!) mit Amarengeschmack. Zweimal habe ich diesen Kuchen gebacken: einmal in der rein veganen Variante mit einem Überzug aus Fondant und weil der überzeugt hat, habe ich ihn für eine Familienfeier ein zweites Mal gebacken, diese zweite Amarena-Torte jedoch mit Vanillesahne eingekleidet. 

Die vegane Sahne, die ich eigentlich gekauft hatte (Kokossahne von Soyatoo), hat sich leider als zu locker und zu wenig steif erwiesen. Außerdem hatte sie auch in aufgeschlagenem Zustand einen leichten Braunstich, was für eine Tortendeko nicht unbedingt der Knaller ist.

Vegane Option

Ihr habt also die Wahl zwischen der veganen Amarena-Torte – dann macht Ihr alles genauso wie beschrieben. Nur die Sahneverkleidung ersetzt Ihr durch Fondant (etwa 800 g – kann variieren, je nachdem, wie flexibel und dünn auswalkbar der Fondant ist, den Ihr verwendet. Zu dünn solltet Ihr ihn nicht ausrollen, denn dann reißt er furchtbar schnell!). 

Amarena-Torte 840-1

Amarena-Torte
Print
Das braucht Ihr
Für den Biskuit
  1. 480 g Weizenmehl
  2. 240 g Zucker
  3. 2 Päckchen Backpulver
  4. 2 Päckchen Venillezucker
  5. 2 Prisen Salz
  6. 100 ml Sonnenblumenöl
  7. 440 ml Sprudel
  8. 40 g Kakaopulver
Für die Pudding-Butter-Creme
  1. 360 ml Hafercuisine
  2. 1 Päckchen Vanillepuddingpulver
  3. 4 EL Zucker
  4. 100 g vegane Butter
  5. etwa 4 EL Amarena-Sirup
  6. 4 TL Agar Agar
  7. 4 EL Gelierzucker 2:1
Für die Sahne
  1. 600 g Sahne
  2. 2 - 3 Päckchen Sahnesteif
  3. 1 Prise Salz
  4. 2 Päckchen Vanillezucker
Außerdem
  1. 1 Glas Amarenakirschen à 250 g
Deli From The Valley http://delifromthevalley.com/
Amarena-Torte 840-3

Arbeitsschritte
Print
So geht's
  1. Für den Biskuit alle Zutaten halbieren. Achtung: Das Mehl teilt Ihr in eine Menge von 260 g und eine Menge von 220 g. Zu den 220 g Mehl fügt Ihr 40 g Kakao hinzu. Nun jeweils die Hälfte der übrigen trockenen Zutaten zu den Mehlmengen hinzugeben und in zwei separaten Schüsseln vermengen. Dann jeweils die Hälfte der Wasser und Öl nacheinander hinzugeben und zu zwei glatten Teigen verrühren. Nun habt Ihr einen hellen Vanille-Teig und einen dunklen Schoko-Teig.
  2. Teig in zwei gefettete Springformen à 26 cm Durchmesser geben und bei 170 Grad Umlufthitze etwa 20 bis 25 Minuten backen (Stäbchentest nicht vergessen!).
  3. Die Biskuits jeweils vollständig auskühlen lassen, und zwar mindestens 3 Stunden. Dann von jedem Biskuit die Kuppel so abschneiden, dass der Kuchen oben gerade ist. Nun jeden Biskuit einmal horizontal durchschneiden.
Für die Pudding-Butter-Creme
  1. Pudding kochen: Dazu Zucker mit Puddingpulver mischen und mit 5 EL Hafercuisine glattrühren. Restliche Hafercuisine unter Rühren aufkochen, Puddingmischung einrühren und noch einmal aufkochen lassen. Etwa eine Minute unter Rühren (ganz wichtig, damit der Pudding nicht anlegt!) köcheln lassen, zum Abkühlen beiseite stellen.
  2. Butter schaumig schlagen, beiseite stellen.
  3. Gelierzucker und Agar Agar mischen. Zitronensaft und Wasser aufkochen und Zucker-Agar-Agar-Mix hinzugeben, rühren, aufkochen lassen und unter Rühren etwa zwei Minuten köcheln lassen. (Agar Agar riecht beim Aufkochen unangenehm, den Geschmack beeinflusst dies aber nicht!)
  4. Gelierte Flüssigkeit etwas abkühlen lassen und dann lauwarm mit dem Amarena-Sirup unter die Butter rühren (Handrührgerät). Sollten sich Klümpchen bilden, einfach so lange weiterrühren, bis sich diese aufgelöst haben.
Für die Sahne
  1. Gekühlte Sahne mit Sahnesteif, Zucker und Salz aufschlagen. Im Kühlschrank beiseite stellen.
Außerdem
  1. Amarenakirschen halbieren.
Deli From The Valley http://delifromthevalley.com/
 Amarena-Torte 840-6

Das große Stapeln
Print
Ingredients
  1. Einen stabilen Biskuit auf einer Tortenplatte platzieren. Mit Hälften der Amarenakirschen reichlich belegen, bis der Boden bedeckt ist. (Ihr könnt einen Tortenring zur Hilfe nehmen, ohne funktioniert es aber auch.)
  2. Pudding-Butter-Creme darauf verstreichen, dann Biskuit in der anderen Farbe darüber legen.
  3. Hierauf weniger Kirschenhälften schichten, großzügiger mit Pudding-Butter-Creme bestreichen.
Eins nach dem anderen...
  1. Jetzt wieder einen den Biskuit-Boden in derselben Farbe, mit der Ihr angefangen habt, auflegen und diesen großzügig mit dem Rest der Pudding-Creme bestreichen. Letzten Biskuit auflegen.
  2. Torte im Kühlschrank fest werden lassen, zum Beispiel über Nacht.
  3. Schließlich die Torte mit der Sahne einstreichen und mit wenigen Amarenakirschen sowie etwas Saft und ein paar Blüten dekorieren.
Deli From The Valley http://delifromthevalley.com/
Amarena-Torte 840-4

4 Kommentare

    • Sarah

      Haha, Krisi, du hast vollkommen recht :-) Manchmal muss man sich eben nur was einfallen lassen. Danke für dein Lob und viele liebe Grüße :)

  1. Wow, ich habe dieses Prachtstück ja schon gestern Abend auf Instagram bewundert. Die sieht sooo klasse aus! Besonders das Stück, welches auf vor dem türkisen Hintergrund fotografiert ist: Eine klasse Farbkombi und perfekter Aufnahmewinkel (sage ich zwar als Laie, aber ich finde es wirklich sehr schön :))

    Liebe Grüße,
    Patricia

    • Sarah

      Liebe Patricia,
      vielen lieben Dank für dein Feedback. Mir hat der Kontrast Türkis-Weiß-Rosé auch gut gefallen – auch wenn es Zufall war, weil das einfach meine Küchenwandfarbe ist 😀
      Viele sonnige Grüße und einen schönen Tag für dich :-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*