Rezepte, Suppen, Vegan
Schreibe einen Kommentar

Tomaten-Erdbeer-Gazpacho mit frischem Basilikum

Tomaten-Erdbeer-Gazpacho-Text

Sommerzeit, Erdbeerzeit. Tomatenzeit ist ja ohnehin das ganze Jahr über – aber wenn es im Juli ohnehin prächtige rote Tomaten aus deutschen Gärten gibt, warum sollten wir dann nicht die Gelegenheit nutzen, frische Erdbeeren mit frischen Tomaten zu verheiraten? Und weil wir so liberal sind, darf auch das Basilikum in dieser Dreiecksbeziehung mitmischen. Gutes Stichwort. Denn: Unser Erdbeer-Tomaten-Basilkum-Gazpacho geht ganz ohne kochen. Stattdessen wird – gemixt. Und zwar so (für eine Portion):

Das braucht Ihr

  • 100g frische Erdbeeren ohne Blätchen
  • 200g frische Tomaten ohne Strünke (kein Witz, das Wort heißt so)
  • 15 bis 20 Blättchen frisches Basilikum
  • 1 bis 2 EL Balsamico
  • 3 EL natives Olivenöl
  • 1 TL Ahornsirup
  • etwa drei Messerspitzen Paprikagewürz (scharf)
  • Salz
  • Pfeffer
  • Baguette oder Toast

So geht’s

Alle Zutaten in den Mixer geben, einige Minuten tanzen lassen, mit den Gewürzen abschmecken, 30 Minuten kühlen, fertig. Tipp: Wenn Ihr lang genug mixt, wird die Schale der Tomaten so fein zerkleinert, dass sie praktisch nicht mehr da ist. Sollte Euer Mixer oder Pürierstab nicht so feine Arbeit leisten, und sollten Euch die Schalenstücke stören, streicht das Gazpacho zusätzlich durch ein feines Sieb. Schließlich reißt Ihr das Brot in Würfel und röstet diese in einer Pfanne ohne Fett bei mittlerer Hitze.

Ein Supersommerrezept! Spanien-Feeling inklusive :-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*