Getränke, Rezepte, Vegan
Kommentare 1

Sweet, sweet happy hour: Zuckersirup für Cocktails

Zuckersirup-Banner

Der Whiskey-Mixer mixt frischen Whixey… ach, viel zu kompliziert. Weil wir’s lieber einfach, aber trotzdem gut mögen, stehen für die kommenden Wochen ein paar unkomplizierte Cocktails auf unserer To-Do-Liste. 
Die ersten Recherchen haben ergeben, dass man das Wort „Cocktail“ offenbar nicht einmal denken darf, wenn eine Grundzutat im Regal fehlt. Ohne die kommt scheinbar kein Cocktail, der etwas auf sich hält, aus: Zuckersirup. 
Also haben wir uns gefügt, zu den einzigen zwei Zutaten gegriffen und heraus kam nach wenigen Augenblicken eine sämig-süße Leckerei, die ich am liebsten gleich pur aus der Flasche geschlürft hätte.

Das braucht Ihr

200 ml Wasser
280 g Zucker

So geht’s

Wasser und Zucker in einen Topf geben, unter Rühren bei zunächst schwacher und dann stärkerer Hitze zum Kochen bringen. Fertig.

Na, wer hätte das gedacht? Die wohl kürzeste Rezeptanleitung der Welt. 
Den Zuckergehalt könnt Ihr etwas variieren, allerdings solltet Ihr darauf achten, dass ich das Verhältnis von zwei Teilen Zucker zu einem Teil Wasser nicht überschreitet, da sich der Zucker sonst nicht mehr auflösen kann und der Sirup trüb wird.
Der Sirup ist nach ein paar kurzen Momenten, in denen er abkühlen sollte, sofort verwendbar. Er hält sich im Kühlschrank einige Wochen. 
Jetzt fehlen nur doch ein paar Cocktailrezepte. Habt Ihr ein Unschlagbares? Dann würden wir uns freuen, wenn Ihr es mit uns teilt.

1 Kommentare

  1. Anonymous sagt

    Ich dachte ich fange erstmal mit der kürzesten Rezeptanleitung an! ;-> Der Zuckersirup hat gut geklappt! Ich freue mich schon sehr auf den Mango-Lassi – der ist morgen dran! Julia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*