Rezepte, Salate, Vegan
Kommentare 1

Spritzig-frisch: Couscous-Salat mit Apfelsine, Minze und Spargel

Couscous-Salat-mit-Minze-Banner

Heute steht „vegan“ auf dem Speiseplan. Ein wenig orientalisch angehaucht mit Couscous und frischer Minze und – natürlich – mit Spargelstückchen haben wir eine Mahlzeit entdeckt, die man prima für den nächsten Tag vorbereiten kann und deren Zubereitung – das ist klar – nicht viel Zeit in Anspruch nimmt.

Das braucht Ihr

  • 250g Couscous
  • 6 Stangen weißen oder günen Spargel
  • 1 saftige Apfelsine
  • 2 Handvoll frische Minze
  • 1 dicke rote Zwiebel
  • 1 Salatgurke
  • 20 Soft-Datteln
  • 8 Soft-Feigen
  • 3 bis 4 Esslöffel Salatkernmischung, zum Beispiel aus Pinienkernen, Sonnenblumenkernen und Kürbiskernen
  • 4 Esslöffel Olivenöl 
  • 4 Esslöffel Zitronensaft
  • 1 dicke Knoblauchzehe
  • Salz
  • Pfeffer
  • roter Pfeffer

So geht’s

Spargel schälen und bissfest kochen, Stangen abkühlen lassen und in ein bis zwei Zentimeter lange Stücke schneiden. Couscous nach Anleitung zubereiten und abkühlen lassen. 
Apfelsine schälen, filetieren und stückeln. Minze, Zwiebel, Gurke, Datteln und Feige sehr fein würfeln. Alle Zutaten einschließlich der Salatkerne-Mischung in einer Schüssel miteinander vermengen.
Für das Dressing Knoblauchzehe pressen und mit Olivenöl, Zitronensaft, Salz und Pfeffer mischen. 
Dressing unter die übrigen Salat-Zutaten mischen, mit Minzblättchen und roten Pfefferkörnern garnieren. Schüssel abdecken und mindestens ein paar Stunden im Kühlschrank ziehen lassen.


Nach einer gemeinsamen Nacht im Kühlschrank haben die einzelnen Zutaten ihre Aromen herrlich entfaltet und ergeben einen feinen Salat, der an warmen Tagen als Hauptspeise genauso fruchtig und frisch schmeckt wie als Beilage beim Grillfest. 
Das „Rezept“ ist eine neue „auf-gut-Glück“-Kreation aus meiner Küche – und ich würde sagen, es hat echt gute Chancen, Dauereinwohner in meinem Kochbuch zu werden. 
Was haltet Ihr davon? Weitere Ideen, Verbesserungsvorschläge? Lasst es uns wissen, wir freuen uns über jeden Kommentar :-)

1 Kommentare

  1. Hallo!

    Danke Sarah für deinen Kommentar bei mir. Da hab ich doch gerne bei euch vorbei geschaut, vor allem weil ich da gleich ein veganes Rezept entdecken durfte. Es sieht köstlich aus! Das muss ich doch mal nachkochen.

    LG Angie

    PS: ein veganes Kaiserschmarrnrezept hab ich noch keines, aber da ich den auch sehr gerne esse, werd ich mir mal was einfallen lassen. Guckt halt mal bei Zeiten wieder bei mir vorbei :)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*