Kuchen, Rezepte, Torten, Vegan, Weihnachtsleckereien
Kommentare 6

Overchoc me! Schokokuchen mit Schoko-Mousse und Granatapfelkernen

Schoko-Mousse-Kuchen-Blog-7

Für den gelegentlichen Schokoladen-Overkill raten wir dringend zu diesem Gesellen hier, einem Schokokuchen mit veganer Schokomousse. Für den unübertroffenen Trip ins Schokoladenwunderland empfehlen wir zudem eine verkürzte Backzeit von nur etwa 50 bis maximal 55 Minuten – so bleibt der Kuchen in der Mitte noch sehr feucht (nicht schlimm, weil der Kuchen keine tierischen Zutaten enthält) und ist gefühlt noch zehnmal schokoladiger als „gar“ gebacken. 
Dass aus Blockschokolade und heißem Wasser wirklich eine Schokomousse werden würde, habe ich übrigens lange nicht geglaubt. Doch siehe da, irgendwann wandelte sich die flüssige Schoko-Wasser-Mixtur wie von Zauberhand in eine sehr feine und seeeehr schokoladige Mousse. Wahnsinn. Die Mengenangaben beziehen sich auf eine runde Springform mit 20 cm Durchmesser.

Das braucht Ihr

Für den Teig
  •  280 g Mehl
  • 100 g dunkles Kakaopulver
  • 320 g Zucker
  • 2 TL Natron
  •  1 TL Backpulver
  • 2 Tütchen Vanillezucker
  • Prise Salz
  • 450 ml Soja-Reis-Drink (oder andere Pflanzenmilch)
  • 2 TL Rotweinessig
  • 315 ml Sonnenblumenöl
Für die Mousse
  • 250 g Blockschokolade
  • 190 ml heißes Wasser
  • Eiswürfel
  • kaltes Wasser
Für die Deko
  • Kerne von 1 Granatapfel
  • gehackte Pistazien

Außerdem

  • Fett für die Form
  • Paniermehl 

So geht’s

Ofen auf 180 Grad Umlufthitze hochfahren. Pflanzenmilch und Essig verrühren, fünf Minuten ziehen lassen. Währenddessen Mehl, Kakao, Zucker, Natron, Backpulver, Vanillezucker und Salz gleichmäßig vermengen. Milch-Essig-Mischung unterrühren, Öl hinzugeben, mit dem Handrührgerät alles zu einem glatten Teig verrühren. Form fetten und mit Paniermehl ausstreuen. Teig hineingeben, 55 Minuten backen, Stäbchenprobe machen, gegebenenfalls noch etwas länger backen. Auskühlen lassen.

Granatapfelkerne aus der Schale lösen, in einem Sieb sammeln, Saft abtropfen lassen.

Für die Mousse ein großes Gefäß mit kaltem Wasser und Kühlakkus oder Eiswürfeln bereitstellen. In dieses Gefäß muss nachher das Gefäß passen, in dem Ihr die Schokolade schmelzt. 
Jetzt die Schokolade über heißem Wasserdampf schmelzen. Verwendet dazu, wenn’s geht, ein schmales und hohes Gefäß, das in das Eiswasser-Gefäß hineinpasst. Je größer die Fläche des inneren Gefäßes, die direkt gekühlt wird, desto besser (und schneller) funktioniert das Aufschlagen zur Mousse. 
Wenn also die Schokolade geschmolzen ist, bringt Ihr 190 ml Wasser zum Kochen und fügt es der geschmolzenen Schokolade hinzu. Jetzt schlagt Ihr Wasser und Schokolade mit dem Handrührgerät auf höchster Stufe etwa 10 bis 15 Minuten zu einer luftigen Mousse auf. Diese stellt Ihr in den Kühlschrank und lasst sie etwa 30 Minuten kühlen, bevor Ihr sie auf den ausgekühlten Schokokuchen streicht. 
Hierüber verteilt Ihr die Granatapfelkerne und Pistazien, damit der Kuchen nett und hübsch aussieht und nun darf er verzehrt werden.

Blogevent

Unser Kuchen macht übrigens mit beim Gemüseregal-Blogevent. Schaut mal vorbei, hier tummeln sich bereits ein paar feine Winterrezepte.

 

6 Kommentare

  1. Anonymous sagt

    also die torte werde ich nachmachen. zu weihnachten, sieht super oberaffengeil lecker aus. danke für das rezept.zuzana

    • Liebe Zuzana,

      vielen Dank für dein Feedback. Ich freue mich sehr, dass dir das Rezept gefällt, und hoffe, dass du zu Weihnachten deine Lieben damit glücklich machen kannst.

      Liebe Grüße und vielleicht hoffentlich bis bald!

  2. Das ist ja.. ATEMBERAUBEND !! Bin total begeistert wie lecker der Kuchen aussieht! Und um zu testen ob der auch so schmeckt, werde ich den gleich mal nachbacken :-)

    LG, Katja

    • Liebe Katja,

      das ist aber schön, dass unser Schoko-Kuchen dich so begeistern konnte :-) Wenn du ihn nachgebacken hast, meld dich doch gern mal, wie er dir geschmeckt hat. Wir würden uns sehr freuen!

      Liebe Grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*