Kuchen, Rezepte, Vegan
Kommentare 2

Nice! Schoko-Brownies mit Datteln

Dattel-Schoko-Brownies-Blog-3

Die Erinnerungskette verläuft ungefähr so: kalte Tage mit ungemütlichen Wetterverhältnissen. Nachmittage bei Oma. Ein Knacken im Kohleofen, Oma legt Holz nach, Opa erzählt Geschichten aus seiner wilden Jugend, aus denen er – völlig unvorhersehbar – ein ums andere Mal als stolzer Held nach Hause geht. Meine Cousinen und ich auf der Eckbank an Omas und Opas Küchentisch, dazu eine heiße Schokolade und Omas Gebäck. Gebäck, das man in heiße Getränke tunkt. Und damit wären wir bei den Schoko-Brownies, die ich neulich ausprobiert habe
Zwar waren sie alles andere als hart und trocken – weshalb sie ein Bad im Kakao also nicht zwingend gebraucht hätten. Weil ich aber prinzipiell pro-Tunken bin (vor allem wenn’s um Schokolade geht), ist es schließlich doch zum Brownie-Kakao-Bad gekommen. Und ich muss sagen, ich würde es wieder tun… Die Datteln verhelfen den Brownies übrigens zu Saftigkeit, der Dattelgeschmack setzt sich nicht durch. Die Mengenangaben reichen für acht Brownies à 5 x 5 cm.

Das braucht Ihr

  • 100 g Mehl
  • 145 g Rohrzucker
  • 1 TL Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 50 g dunkles Kakaopulver 
  • 115 g Margarine 
  • 4 gehäufte Esslöffel geschrotete Leinsamen
  • 12 EL Wasser 
  • 70 g gehackte Datteln

 

So geht’s

Backofen auf 175 Grad vorheizen. Leinsamen in eine Schale geben, unter Rühren Wasser hinzugeben, fünf Minuten ziehen lassen, bis Ihr eine zähe Creme vorfindet. Mehl, Backpulver, Salz, Zucker und Kakao miteinander verrühren. Leinsamen-Wasser-Creme unterheben, Margarine und Datteln hinzugeben, vorsichtig verrühren (die trockenen Zutaten neigen zur Rebellion: Sie fliegen gern wild in der Küche herum, wenn Ihr unvorsichtig ein Handrührgerät benutzt). Eine rechteckige Form fetten und den Teig hineinfüllen, etwa 25 bis 30 Minuten backen.

Flax Eggs

Zum ersten Mal ausprobiert habe ich übrigens „Flax Eggs“. Das ist ein super easy Ei-Ersatz, den man ratzfatz zu Hause herstellen kann, nämlich wie oben beschrieben mit geschroteten Leinsamen und Wasser. Hat prima funktioniert, man weiß, was drin ist, und günstig bist es auch. Auf dass weitere Flax-Egg-Rezepte folgen mögen!

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*