Rezepte
Schreibe einen Kommentar

Mamas Schwarzbrot mit Cranberries und Kürbiskernen

Mamas-Schwarzbrot_

Heute habe ich die Ehre, ein Rezept meiner Mama vorstellen zu dürfen, nämlich für das leckerste Schwarzbrot der ganzen großen Welt. So weit wir seine Spuren zurückverfolgen können, geht dieses Rezept auf eine gewisse Tante Ilse zurück, die aber niemand kennt oder gekannt hat, der heute noch lebt und davon erzählen könnte. Ihr Schwarzbrot aber ist unserer Familie in lebendiger Erinnerung, halten wir also auch Tante Ilse in Ehren, indem wir Laib um Laib ihres Brotes backen: 

Das braucht Ihr

  • 500 g Mehl vom Typ 1050
  • 280 g Roggenschrot
  • 280 g Weizenschrot
  • 250 g Sonnenblumenkerne
  • 50 g Kürbiskerne
  • 50 g Sesamkerne
  • 50 g Leinsamen
  • 200 g Haselnüsse
  • 200 g Rosinen oder Cranberries
  • 2 EL Salz
  • 250 g Goldsirup
  • 3 Würfel Hefe
  • 1 Liter Buttermilch



So geht’s

Backofen auf 150 Grad Celsius vorheizen. Einen halben Liter Buttermilch erwärmen und den Goldsirup darin auflösen. Weiteren halben Liter Buttermilch erwärmen, Hefe zerbröseln und diese in der warmen Buttermilch auflösen, Mischung zehn Minuten ruhen lassen. 
Mehl, Roggenschrot, Weizenschrot, Sonnenblumenkerne, Kürbiskerne, Sesam, Leinsamen, Haselnüsse, Rosinen (oder Cranberries) und Salz miteinander vermengen (denkt an die groooooße Schüssel!).
Beide Buttermilch-Mixe zu den trockenen Zutaten geben und solange miteinander verrühren, bis sich ein weicher Teig ergibt. Diesen schließlich in eine 36 Zentimeter lange Kastenform füllen und drei Stunden backen. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*