Kuchen, Rezepte, Vegan
Schreibe einen Kommentar

Let them eat cake! oder: Heidelbeer-Clafoutis

Heidelbeer-Cafloutis-vegan-mit-Rand

Oh mon dieu! Ich habe ihn gefunden, meinen neuen Lieblingsnachtisch: ein französisches Clafoutis. Das ist ein gebackenes Wunderwerk aus wenigen Zutaten mit frischem Obst, das man – ganz gourmethaft – noch warm verspeist. Am besten gleich dann, wenn es frisch aus dem Ofen kommt. Versucht habe ich mich an einer veganen Variante mit Heidelbeeren. Die Mengenangaben beziehen sich auf ein Cafloutis.

Das braucht Ihr

  • 60 g Weizenmehl
  • 35 g Rohrohrzucker + etwas mehr
  • 1/2 Päckchen Vanillezucker
  • 1/2 Päckchen Backpulver
  • 1 Messerspitze Natron
  • 30 g Margarine + etwas mehr
  • 25 ml Hafermilch
  • 1 EL Zitronensaft
  • 10 ml Sprudelwasser
  • 60 g Heidelbeeren

 

 

So geht’s

Ihr vermengt Mehl, Zucker, Vanillezucker, Backpulver und Natron miteinander, dann gebt Ihr die Margarine hinzu und schließlich Zitronensaft, Hafermilch und Sprudelwasser. Die Zutaten rührt Ihr zu einem gleichmäßigen, recht feuchten Teig, unter den Ihr schließlich die Heidelbeeren hebt. Den Teig füllt Ihr in ein Backförmchen, das etwa 300 ml fasst, und backt die Leckerei bei 160 Grad Celsius 25 bis 30 Minuten. Zehn Minuten vor Ende der Backzeit streicht Ihr die Oberfläche mit etwas Margarine ein und streut ein wenig braunen Zucker darüber. Dann lasst Ihr das Clafoutis in Ruhe zu Ende backen und gönnt ihm schließlich noch 10 Minuten Ruhezeit im ausgeschalteten Ofen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*