Plätzchen und Kekse, Rezepte, Vegan, Weihnachtsleckereien
Schreibe einen Kommentar

Gewürzkekse mit frisch gemahlenem Kardamom

Gew-25C3-25BCrzkekse-Blog-3
Nachdem der wunderbare Gingerman-Keksstempel, den ich natürlich unbedingt auf jeden Fall haben musste, auf einigen Umwegen seinen Weg zu mir gefunden hatte, habe ich mich gleich ans Backen gegeben. Um sicher zu sein, dass der Teig nach dem „Prägen“ mit dem Stempel auch bloß seine Form behielt, habe ich schlichtweg das mitgelieferte Rezept verwendet, jedoch Milch und Eier von der Zutatenliste gestrichen und stattdessen eine vegane Alternative ausprobiert. 

Die ist, würde ich sagen, gelungen (Cross-Test, Duft-Test, Lecker-Test bestanden, check!), die Kekse verströmen einen wirklich betörenden Duft nach Kardamom, vor allem, wenn sie den Ofen verlassen – und machen sich auf einem gemischten Plätzchenteller ziemlich hübsch, wie ich finde. Mit den unten stehenden Mengenangaben erhaltet Ihr etwa 15 sehr große Kekse.

Das braucht Ihr

  • 1/2 EL Leinsamen
  • 1,5 EL kaltes Wasser
  • 200 g Mehl
  • 1 gestrichener TL Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 70 g Rohrohrzucker
  • 0,5 TL gemahlener Zimt
  • 0,5 TL gemahlener Kardamom (oder etwas mehr ungemahlenen Kardamom, den Ihr selbst mahlt)
  • 130 g vegane Butter
  • Plätzchenförmchen oder eine runde Tasse oder so
  • wer’s mag: Gingerman-Keksstempel

So geht’s

Leinsamen mahlen und mit dem Wasser vermischen, etwa fünf Minuten eindicken lassen. In der Zwischenzeit Kardamom mahlen (eine Fahrt im Mixer tut ihm gut) und mit den übrigen Zutaten zu einem glatten Teig verkneten. Mindestens eine Stunde im Kühlschrank ruhen lassen. Ofen vorheizen. Dann etwa 3 bis 4 Millimeter dick ausrollen. Mit Hilfe einer Tasse Kekse ausstechen und – je nach Vorliebe – mit dem Keksstempel prägen. Ansonsten mit anderen hübschen Förmchen Kekse ausstechen. 
10 bis 15 Minuten bei 200 Grad Ober- und Unterhitze backen. Wenn Ihr die Kekse aus dem Ofen nehmt, sind diese noch recht weich. Das ist nicht schlimm, soll sogar so sein, wundert Euch also nicht. Kekse auf einem Rost auskühlen lassen. Yummy!




Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*