Rezepte, Snacks, Vegan
Kommentare 2

Fondant-Gespenster für schaurige Muffins und Kuchen

Fondant-Gespenster-Blog-2

Eine weitere Reisegruppe freundlicher Gruselwesen ist mit dem gestrigen Nachtexpress aus östlicher Richtung in unserem kleinen Städtchen eingetroffen, um uns zur Halloween-Party mit ihrer Gesellschaft zu beehren. Tanzen wollen die kleinen Kerlchen jedoch ausschließlich auf Cupcakes – jedem Tierchen sein Pläsierchen. Die Gespenster sind ganz wild auf Trauben und Zahnstocher, auf denen sie sich gern niederlassen. Falls Ihr selbst Geister anlocken möchtet, empfehlen wir Folgendes…

Das braucht Ihr

  • etwa 50 bis 60 g weißen Rollfondant pro Gespenst
  • eine dicke Traube pro Gespenst
  • einen Holzspieß pro Gespenst
  • bunte Zuckerstreusel
  • Puderzucker 
  • 1 Wattestäbchen 
  • etwas Wasser

 

So geht’s

Trauben waschen und trocken tupfen. Bei der Verwendung in Muffins kürzt Ihr die Holzspieße auf etwa 14 cm, falls Ihr sie auf einem Kuchen tanzen lasst, braucht Ihr die Spieße nicht zu kürzen. Je eine Traube auf einen Holzspieß stecken. Achtet hier darauf, dass der Spieß die Traube nicht durchsticht. Steckt ihn daher am besten mit der stumpfen Seite in die Traube. So kann er die Fondant-Gespenster nicht durchpieksen.
Puderzucker auf die Arbeitsfläche sieben, Rollfondant darauf zu einer möglichst dünnen, etwa 1 Millimeter dünnen Platte ausrollen. Mit einer runden Form von etwa 15 Zentimetern Durchmesser Kreise aus dem Fondant ausstechen oder entlang einer Schüssel mit einem scharfen Messer mit glatter Klinge Kreise ausschneiden. 
Fondantkreis mittig über die Traube hängen und den Rand wellenförmig zurechtzupfen. Etwas zimmerwarmes Wasser mit einem Wattestäbchen an die Stelle im Fondant tupfen, an der die Augen des Gespenstes leuchten sollen. Anschließend bunte Zuckerperlen hier festdrücken.
Gespensterchen bei Zimmertemperatur über Nacht trocknen lassen, damit der Fondant etwas fester wird, schließlich in die Muffins stecken. Spuken lassen. Buh!

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*