Rezepte, Suppen, Vegan
Kommentare 2

Fenchel-Möhren-Suppe mit gerösteten Mandeln

Fenchel-M-25C3-25B6hren-Suppe-Blog-1

Eine warme Wintersuppe mehr steht in meinem Kochbuch: Auslöser dafür waren die Möhren und die Knolle Fenchel, die bereits einige Tage nebeneinander in meinem Kühlschrank auf ihren großen Einsatz gewartet hatten. Warum also nicht auch in einer Suppe gemeinsam verwenden, dachte ich, und habe weitergesponnen: Fenchel macht sich gut in süßen Speisen, zu süß passt nussig, allerdings nicht herb-nussig, sondern mild-nussig, vielleicht also Mandeln? Mandeln klingen (und schmecken) gut, könnte man geröstet vielleicht als Suppeneinlage verwenden und gemahlen vielleicht als Suppenbinder? Mal ausprobieren. Herausgekommen ist das hier, Mengenangaben reichen für 4 Personen:

Das braucht Ihr

  • 275 g Möhren (geschält)
  • 1 Knolle Fenchel
  • 1,25 l Gemüsebrühe
  • Olivenöl
  • 1 Zwiebel
  • 4 EL Paniermehl
  • 2 TL Majoran
  • 1 TL Oregano
  • Salz
  • Pfeffer
  • 100 g Mandelmehl
  • 40 g ganze Mandeln
  • 1 Zitrone


So geht’s 

Zwiebel schälen, hacken und in Olivenöl anbraten. Fenchel und Möhren schälen, Strunk herausschneiden, stückeln, fünf Minuten mit den Zwiebeln anbraten. Gemüsebrühe zubereiten, zum Gemüse gießen, 30 Minuten köcheln lassen, bis das Gemüse weich ist, dann pürieren. In der Zwischenzeit ganze Mandeln in einer beschichteten Pfanne ohne Fett rösten, dann grob hacken. Nach dem Pürieren die Suppe mit Oregano, Majoran, Salz und Pfeffern würzen, abschmecken. Unter raschem Rühren die gemahlenen Mandeln hinzufügen und solange weiterrühren, bis sich die Mandeln gleichmäßig verteilt haben. Auf teller verteilen, etwas Zitronensaft hinzugeben, gehackte Mandeln als Einlage in die Suppe streuen.

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*