Rezepte, Snacks, Vegan
Schreibe einen Kommentar

Crispy, crispy, knäuschen: Grünkohl-Chips

Kale-Chips-Blog-2

Vor einiger Zeit, in Deutschland, der Heimat, da, wo es die Vegan Box gab, habe ich aus einer dieser Überraschungsboxen ein Tütchen Kale Chips gezogen. Kale Chips? Grünkohl-Chips? Hatte ich das recht verstanden? Echt jetzt? Ich hatte. „Kale = Grünkohl“, sagte Langenscheidt.
Seeehr, sehr skeptisch, ob das denn nun wirklich schmecken konnte, steckte ich die Knuspertüte als Wegbegleitung für eine längere Zugfahrt ein. Irgendwo zwischen Sindorf und Köln-Ehrenfeld hatte ich geügend Mut gesammelt, um ein Grünkohlblättchen zu probieren. Wie gesagt, ich war überaus skeptisch und erwartete nicht im Geringsten, dass die Chips wirklich schmecken würden. Schuldbewusst hörte ich die Stimmen in meinem Kopf etwas von „Kaninchenfraß“ murmeln und schämte mich unverzüglich peinlichst dafür.
Umso überraschter war ich, dass ich die Tüte Kale Chips am Kölner Hauptbahnhof bereits geleert hatte. Würzig und knusprig, wie sie waren, haben sie exakt dem entsprochen, was ich nicht erwartet hatte. 
Seitdem habe ich mir vorgenommen, selbst einmal Grünkohl-Chips mit Hefeflocken herzustellen. Letztere konnte ich leider in Sydney nicht finden, deshalb mussten Salz und Pfeffer aus der Mühle sowie einige Chili-Flocken als Würzmittel herhalten. Den Job haben sie prima erfüllt, die Chips waren in einer halben Stunde zubereitet und in weniger als zehn Minuten weggefuttert (nicht von Kaninchen!). 
Mich hat erstaunt, dass die Blättchen wirklich kross werden. Mit einigen anderen Gemüsechips habe ich bisher schlechte Erfahrungen gemacht, zum Beispiel mit Roter Beete, deren Chips einfach nicht knusprig werden wollten. 

Das braucht Ihr

  • 2 große Blätter Grünkohl
  • 2 EL Olivenöl
  • Meersalz und Pfeffer aus der Mühle
  • Chiliflocken


So geht’s

Ofen auf 175 Grad vorheizen. Grünkohl waschen und trocken tupfen. Strunk herausschneiden und die Blätter in etwa zwei Zentimeter große Stücke schneiden oder reißen. In einer Schüssel versammeln, mit dem Olivenöl beträufeln, gut durchmischen. Salzen und pfeffern. Ein Backblech mit Backpapier auslegen und die Blättchen darauf verteilen, so dass sie einander nach Möglichkeit nicht berühren. 25 Minuten backen, aus dem Ofen nehmen, abkühlen lassen, mit Chiliflocken bestreuen.

ENGLISH

 

A healthy snack from time to time does no harm to anyone – so why not try home roasted kale chips? It’s a very easy and convenient recipe and you’ll wind uo in almost no time with verrrry crispy snack. Here you go:

You’ll need

  • 2 big kale leaves
  • 2 tbsp olive oil
  • freshly ground sea salt and pepper  
  • chili flakes to taste


Preparation

Preheat oven to 175 degrees Celsius. Wash kale leaves and shake until dry. Cut off stems and pull leaves into pieces of almost 2 to 3 centimeters length on each side. Put them in a big bowl, mix with olive oil, stir well until every piece is slightly scovered with olive oil. Season with salt and pepper, spread out generously (single pieces should ideally not touch each other) on a baking tray covered with baking paper and bake for 25 minutes.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*