Cupcakes, Rezepte
Schreibe einen Kommentar

Aus eins mach zwölf: Frankfurter-Kranz-Cupcakes

Frankfurter-Kranz-Cupcakes-seitlich

Vatertag. Und was mag Vater da? Was es schon bei Tante gab, klar. Und das wäre – ein Frankfurter Kranz. Diesmal gibt’s den Traditions-Buttercreme-Kuchen im Mini-Format, nämlich als Cupcakes (zwölf Stück). Obwohl das Rezept ein neues war, war Papa begeistert, sehr sogar. Und das will was heißen, wenn ein „anderer“ Frankfurter Kranz es mit dem Familienrezept aufnehmen kann.

 

Das braucht Ihr

  • 200 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillin-Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 200 g weiche Butter
  • 3 Eier von glücklichen Hühnern
  • 150 g Mehl
  • 100 g Speisestärke
  • 2 gestrichene TL Backpulver
  • 3 EL Schlagsahne
  • 150 g zimmerwarme Butter
  • 300 g zimmerwarmer Sahne-Vanille-Pudding
  • 75 g Johannisbeer-Gelee
  • 48 Cranberries
  • Haselnusskrokant
  • Papierförmchen

So geht’s 

Für den Teig rührt Ihr Zucker, Vanillezucker, Salz und Butter mit dem Schneebesen des Handrührgerätes, bis Ihr eine lockere Creme erhaltet. Nacheinander hebt Ihr die Eier unter. In einer Extraschüssel mischt Ihr Mehl, Stärke und Backpulver. Mehlmix abwechselnd mit der Sahne unter den Teig rühren.

Backofen vorheizen, einen E-Herd auf 175 Grad, einen Umluftherd auf 150 Grad und einen Gasherd auf Stufe 2. Jetzt setzt Ihr Papierförmchen in die Mulden eines Muffinblechs, verteilt den Teig auf diese und lasst die Muffins etwa 25 Minuten backen. Anschließend etwa zehn Minuten in der Form abkühlen lassen, dann herausnehmen und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen. 

Für die Creme
Butter ungefähr zehn Minuten schlagen, bis sie weiß wird. Versichert Euch, dass Pudding und Butter dieselbe Temperatur haben, damit sie sich gleichmäßig mischen lassen. Wenn dem so ist, rührt Ihr den Pudding Esslöffel für Esslöffel unter die Butter. Die Butter-Pudding-Creme stellt Ihr für einige Minuten kühl.

Damit aus Muffins Cupcakes werden, halbiert Ihr die ausgekühlten Küchlein waagerecht und bestreicht die unteren Hälften mit Johannisbeergelee. Kleiner Tipp: Je mehr Gelee Ihr verwendet, desto saftiger geraten die Cupcakes.  
Als nächstes füllt Ihr die Creme in einen Spritzbeutel mit großer Sterntülle und spritzt eine Schicht Creme auf die Gelee-Schicht. Nun setzt Ihr die Oberhälften darauf und verziert diese mit einem Spritzer Creme, Krokant und je vier Cranberries.

Wer’s nicht eilig hat, macht die Cupcakes schon einen Tag, bevor sie verspeist werden. Dann hat der Teig noch genug Zeit, um „durchzuziehen“, um also die Feuchtigkeit aus Creme und Gelee aufzunehmen, so dass er schön saftig wird. Wohl bekomm’s!


Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /www/htdocs/w012b0c2/delifromthevalley.com/wp-includes/class-wp-comment-query.php on line 399

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*