Herbstliches, Kuchen, Rezepte
Schreibe einen Kommentar

Apfelkuchen vom Blech

Apple-Pie-Overlay
Mmhhhh… Im Moment können wir von herbstlichen Koch- und Backrezepten, für die wir frisch geerntetes Obst oder Gemüse verwenden, einfach nicht genug bekommen. Und zum Glück gibt es leuchtende Kürbisse, saftige Pflaumen, frische Esskastanien und goldene Äpfel diesen Herbst in Hülle und Fülle.

Der Herbst-Kuchen mit Birnen, Feigen und Pflaumen hat uns so gut geschmeckt, dass wir ihn direkt noch ein zweites Mal in Begleitung von Äpfeln aus dem eigenen Garten ausprobiert haben.

Den Teig haben wir durch die Beigabe von Hanfmehl, das wir von Hemp Seed Oil extra für einen Probekuchen bekommen haben, leicht abgewandelt. Hanfmehl schmeckt etwas nussig, hat einen hohen Ballaststoffanteil und ist frei von Gluten. Für Vegetarier, Veganer und Menschen mit Gluten-Unverträglichkeit ist es ein toller alternativer Eiweiß- und Mineralstoff-Lieferant. Beim Backen könnt Ihr einfach etwa zehn Prozent des Getreidemehls durch Hanfmehl ersetzen.

Das braucht Ihr

270 g Weizenmehl
30 g Hanfmehl
220 g Zucker
1 Päckchen Vanillin-Zucker
300 g Speisestärke
2 TL Backpulver
300 g Margarine
300 ml Mandel- oder Sojamilch
5 bis 6 mittelgroße Äpfel
Aprikosenmarmelade
etwas heißes Wasser 
Mandelsplitter

Wir haben diesen Kuchen statt in der Form auf dem Blech gebacken und daher die Mengenangaben des Herbst-Kuchens verdoppelt.

So geht’s

Margarine in eine Backschüssel geben, Zucker und Vanillin-Zucker mischen und nach und nach mit dem Handmixer unterrühren bis eine cremige Masse entsteht. Weizenmehl, Hanfmehl, Speisestärke und Backpulver mischen. Mehlgemisch in kleinen Portionen abwechselnd mit der Mandel- oder Sojamilch unterrühren.

Äpfel schälen und in schmale Spalten schneiden. Backblech mit Backpapier auslegen und Teig darauf verteilen. Apfelspalten in Reihen auf den Teig legen. Kuchen etwa 25 Minuten bei 200 Grad Umluft backen. Zwischendurch immer mal nachschauen, ob die Äpfel nicht zu dunkel werden. Falls die Äpfel schon zu viel Farbe annehmen, könnt Ihr den Kuchen im Backofen mit etwas Backpapier abdecken.

Etwa vier Esslöffel Aprikosenmarmelade mit drei Esslöffeln kochendem Wasser mischen. Backblech aus dem Ofen nehmen, Ofen allerdings nicht ausschalten. Äpfel mit der verdünnten Aprikosenmarmelade bestreichen. Im Anschluss Mandelsplitter über den Kuchen streuen. Kuchen für weitere fünf Minuten backen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*